Unser Engagement

Engagement ist uns sehr wichtig. Dies zeigt sich in vielen verschiedenen Handlungen und Entscheidungen unserer Kanzlei, über welche wir Sie auf dieser Seite informieren möchten.

September 2017

Spendenübergabe anlässlich "Strampeln in Franken" an Lebenshilfe Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

    Sachpreise und Spenden 2016

    Mit Sachpreisen und Spenden während des Jahres 2016 wurden auch unterstützt:

    • CVJM Emskirchen – Evangelisches Kirchenfest
    • GC Reichsstadt Bad Windsheim e.V. - Herrenrunde
    • Landratsamt Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim - Ausbildungsplatzbörse
    • Mittelschule Emskirchen - Sponsorenlauf
    • St. Otto Kindertagesstätte Bamberg
    • Strampeln in Franken
    • Tombola Weihnachtsmarkt Emskirchen zu Gunsten Heimatverein
    • Wegweiser-Bamberg e.V.

    Spenden an Landschaftspflegeverband + DKMS

    Wie in jedem Jahr wurden seitens der Kanzlei Projekte, die den Mitarbeitern und der Kanzleileitung wichtig sind, unterstützt. Anlässlich der Kanzleiweihnachtsfeier haben die Mitarbeiter, anstatt ihren „Chefs“ etwas zu schenken, gesammelt um den Betrag zu spenden. Dieser wurde seitens der Kanzleileitung kräftig aufgestockt um in diesem Jahr zwei wichtige Projekte zu unterstützen.
    Zum einen wurden für den Landschaftspflegeverband im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim die finanziellen Mittel für eine neue Motorsense zur Verfügung gestellt. Die Übergabe erfolgte im Landratsamt.

    Ferner wurde bei den Mitarbeitern kräftig geworben sich beim DKMS als Stammzellenspender registrieren zu lassen. Herr Rechtsanwalt Wartenberg hatte bereits vor der Weihnachtsfeier die Testunterlagen besorgt. Spontan haben sich einige Mitarbeiter, ein Großteil war bereits registriert, zur Registrierung entschlossen. Die Kosten dieser Registrierung sowie noch eine zusätzliche Spende seitens der Kanzlei und der Mitarbeiter konnten an die DKMS überwiesen werden. Der Betrag wurde durch einen befreundeten Kollegen noch erhöht, so dass auch hier mehr als 1.000,00 € gespendet wurden.

    von links nach rechts: RA Sebastian Kern, RA Alexander Raab, RA Hans Raab, GF des Landschaftspflegeverbands Dr. Michael Sauer, Vorsitzender Landrat Helmut Weiß und zukünftige Nutznießer: die FÖJler im Landratsamt

    Dezember 2016

    „Strampeln in Franken“ - Neustadt a.d. Aisch mit Präsentation des Jahresergebnisses der Aktion „Strampeln in Franken“ für verschiedene Projekte.

    Neben dem Landrat, den Tourpaten und den Sponsoren waren auch Kinder aus einem Neustädter Kindergarten anwesend und freuten sich das Christkind zu sehen.

    08. Oktober 2016

    Ausbildungsplatzbörse des
    Landkreises Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim

    Schon im vierten Jahr hintereinander waren wir am 08.10.2016 mit unserem Informationsstand  bei der Ausbildungsplatzbörse des Landkreises dabei.

    Unsere junge Rechtsanwaltsfachangestellte Sonja Todt und unsere Auszubildenden Frau Johanna Kwasny (im dritten Ausbildungsjahr) und Frau Lena Franek (im zweiten Ausbildungsjahr) konnten erneut vielen Schülern und auch deren Eltern einen ersten Einblick in das Ausbildungs- und Berufsfeld der Rechtsanwaltsfachangestellten vermitteln. Dabei wurden sie von Herrn Rechtsanwalt Sebastian Kern aus unserer Kanzlei in Neustadt/Aisch unterstützt, der gerne auch seine bislang gewonnenen Erfahrungen mit Praktikanten und Auszubildenden der Kanzlei in die Gespräche mit einbrachte.

    Vielen Schülerinnen und Schülern geben wir auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, während eines Praktikums in unseren Büros den alltäglichen Kanzleibetrieb zu erleben und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. 

    14. Juli 2016

    BDS AA Stadt und Landkreis Fürth 2016

    Zertifikatsverleihung über die erfolgreiche Teilnahme an der Azubiakademie 2016 des
    Bundes der Selbstständigen (BDS) in Bayern mit Joachim Herrmann auf Schloss Atzelsberg

    Wir gratulieren unserer Auszubildenden Lena Franek die erfolgreich an der Azubiakademie des BDS teilgenommen hat. Im feierlichen Rahmen wurden die Zertifikate an die Auszubildenden von dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann auf Schloss Atzelsberg übergeben. Unsere Auszubildende Lena Franek ist auf dem Bild in der ersten Reihe die fünfte von links, direkt neben dem Minister. Die Azubiakademie stellt ein wichtiges Instrument dar, um es mittelständischen Unternehmen zu ermöglichen die Auszubildenden wie in großen Unternehmen zu fördern. Die Azubiakademie geht über ein komplettes Jahr und es werden Themen, welche in der Ausbildung nicht oder nur sehr wenig angesprochen werden, behandelt. So wird sich vorwiegend mit Themen wie Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung, richtiges Telefonieren oder Business-Knigge beschäftigt. Auch der Partner unserer Kanzlei, Herr Rechtsanwalt Alexander Raab, hat im Rahmen dieser Azubiakademie einen Vortrag über wertschätzende Kommunikation gehalten.

    Auch die Azubiakademie 2017 hat bereits begonnen und wir freuen uns mitzuteilen, dass unsere diesjährige Auszubildende, Franziska Kreißelmeier, an der Akademie teilnimmt und unser Partner, Herr Rechtsanwalt Alexander Raab, sich erneut mit einbringt und zum Gelingen einer Veranstaltung beiträgt.

    Unter diesem Gesichtspunkt fördern wir unsere Azubis über das normale Maß hinaus. Die Azubis entwickeln sich in ihrer Persönlichkeit und in den sogenannten Soft-Skills, was für die weitere Ausbildung und darüber hinaus für den weiteren Lebensweg sehr wichtig ist.

    27. Juni 2016

    Zentrale Pressevorstellung der Benefizaktion "Projekt: 7.0 - TOUR DE BERLIN" im NH Hotel Forsthaus in Fürth.

    Zentrale Pressevorstellung der Benefizaktion "Projekt: 7.0 - TOUR DE BERLIN" im NH Hotel Forsthaus in Fürth.
    Die Kanzlei wurde durch Erika Raab und Alexander Raab vertreten.

    März 2016

    Strampeln-Franken-Auftakt 2016

    Strampeln in Franken Auftakt 2016

    Auch in diesem Jahr wird seitens der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte diese Aktion zugunsten diverser sozialer Einrichtungen unterstützt. Anwesend waren aus der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte Herr RA Hans Raab, Frau Erika Raab, RAin Sybille Hoche und Herr RA Sebastian Kern 

    Dezember 2015

    (von links) Sybille Hoche, Ralf-Michael Dörr, Erika Raab, Alexander Raab, Magdalena Gansauer, Hans Raab, Hans Herold, Radu Hodis-Mayer, Sebastian Kern, Günther Ostertag
    (von links) Alexander Raab, Hans Raab, Hans Herold, Günther Ostertag

    Spendenübergabe Raab & Kollegen an
    Lebenshilfe NEA - Bad Windsheim

    Wie in jedem Jahr haben die Mitarbeiter der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte gesammelt um für einen guten Zweck zu spenden. Die Spende wurde seitens der Kanzleileitung und einer befreundeten Rechtsanwaltskanzlei aufgestockt so dass an die Lebenshilfe im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim ein Scheck über 1.500,-- € an den Vorsitzenden der Lebenshilfe im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, Herrn Hans Herold MdL und den Geschäftsführer Herrn Günther Ostertag, übergeben werden konnten.

    Die Übergabe erfolgte durch Rechtsanwalt Hans Raab und Rechtsanwalt Alexander Raab. Begleitet wurden Sie von weiteren Mitarbeitern der Kanzlei. Im Einzelnen waren dabei: Frau Magdalena Gansauer, Frau Erika Raab, Frau RAin Sybille Hoche (Büro Neustadt/Aisch), Herr RA Ralf-Michael Dörr (Büro Ansbach), Herr RA Sebastian Kern (Büro Neustadt/Aisch), Herr RA Hodis-Mayer (Büro Neustadt/Aisch und Fürth).   

    Weitere Auftaktveranstaltung "Strampeln in Franken" in Neustadt/Aisch

    Auftaktveranstaltung "Strampeln in Franken" in Neustadt/Aisch 2015

    Das Bild zeigt Vertreterinnen der Tourpaten und Sponsoren.

    Mai 2015

    Auftaktveranstaltung „Strampeln in Franken“ - Mai 2015

    Auftaktveranstaltung „Strampeln in Franken“

    Die Auftaktveranstaltung für die fünfte Benefiz-Touren-Woche des Initiators Helmuth P. Schuh fand dieses Jahr im neuen Bürotrakt des Unternehmens „Rummel-Matratzen“ in Birkenfeld statt.

    Wir freuen uns, wieder zu den zahlreichen Unterstützern der von Herrn Schuh so wunderbar organisierten Benefizaktion zählen zu dürfen. Das Bild zeigt die vielen Förderer, Sponsoren und Tourpaten bei der Vorstellung der neuen Aktionswoche „Strampeln in Franken“.
    RA Sebastian Kern

    Januar 2015

    Die Ansbacher Kinderklinik im Klinikum gehört zur Cnopf’schen Kinderklinik. Von der Weihnachtsspende der Raab & Kollegen Rechtsanwälte haben die Vorsitzende, Frau Sieler, und die Schatzmeisterin, Frau Dr. Pichl, „Trösterteddys“ besorgt. Anlässlich eines gemeinsamen Termins in Ansbach wurden diese der Kinderklinik übergeben. Wir hoffen, dass die Kinder viel Freude mit den Teddys haben.
     
    Unser Bild zeigt Frau Sieler, Frau Dr. Pichl sowie Rechtsanwalt Alexander und Hans Raab.

     

    23. Dezember 2014

    Wie in jedem Jahr sammeln die Mitarbeiter der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte anlässlich der Jahresabschlussfeier für einen guten Zweck. Dieser Betrag wurde in diesem Jahr noch von einem befreundeten Rechtsanwalt aufgestockt. Da seitens der Kanzlei von Mandantengeschenken zum Weihnachtsfest abgesehen wird, wurde auch dieser Betrag der Spende zugerechnet.

    Die Spende sollte Kinderkliniken zugutekommen, und zwar zweckgebunden für Weihnachtsgeschenke für Kinder die die Feiertage in der Klinik verbringen mussten. Diesbezüglich wurde sich mit den Fördervereinen der Kinderklinik Ansbach, Bamberg und Fürth in Verbindung gesetzt und die Spenden für den vorgenannten Zweck überwiesen.

    Die Vorsitzende des Fördervereins für die Kinderklinik Fürth besorgte z.B. Teddys und andere Spielsachen welche am 23.12.2014 durch das Fürther Christkind übergeben wurden.

    Unser Bild zeigt nach der gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Kinderklinik Fürth: RA Alexander Raab, das Fürther Christkind, Frau Haselmann (Vorsitzende Förderverein) und Erika Raab.

     

    20. Dezember 2014

    Auch in diesem Jahr fahren wieder "Weihnachtstrucks" in Bergdörfer nach Rumänien und verteilen Pakete.
    Auch wir haben einige Pakete gepackt. Diese wurden am Samstag, den 20.12.2014 durch Erika und Alexander Raab übergeben.
    Unser Bild zeigt Fahrer und Helfer der Aktion sowie Rechtsanwalt Alexander Raab.

     

     

     

     

    November 2014

    Abschlussveranstaltung "Strampeln in Franken"


    Abschlussveranstaltung „Strampeln in Franken“ in der Frühförderberatungsstelle der Lebenshilfe in Neustadt a.d. Aisch mit dem Initiator Herrn Schuh (5. v. links), dem Vorsitzenden der Lebenshilfe, Herrn Hans Herold MdL, Herrn Klaus Meier Bürgermeister Neustadt a.d. Aisch, der Karpfenkönigin sowie dem Geschäftsführer der Lebenshilfe, Herrn Günther Ostertag

    Seitens der Sponsoren waren vertreten: Neustadtwerke, Apotheker Herr Bauhof, AOK sowie Erika und Hans Raab (4.+6. v. rechts)

    Oktober 2014

    Medaille verliehen

    Herrn Rechtsanwalt Hans Raab wurde die Medaille für besondere Verdienste um die
    kommunale Selbstverwaltung verliehen und am Dienstag, den 28. Oktober 2014, in
    Ansbach ausgehändigt.

     

    AKTION Blaulicht - Spendenübergabe

    von links nach rechts: Frau Schwalme, Herr Raab, Frau Raab, Herr Werner,
                                     Herr Fertinger, Herr Achatz, Herr Schuh, Herr Hellenschmidt

    Pressebericht

    10. Jubiläum vom Golfturnier "Hans im Glück"

    Bereits zum zehnten Mal wurde das Turnier „Hans im Glück“ im Golfclub Reichsstadt Bad Windsheim durchgeführt. Bei herrlichem Wetter konnte das hervorragend mit 72 teilnehmenden Golfern besuchte Turnier um 10.00 h gestartet werden. Auch in diesem Jahr wurde erneut ein 2er Scamble und ausgezeichnete Ergebnisse gespielt.

    Die Siegerehrung wurde wie jedes Jahr von Dr. Peter Hofmann durchgeführt. Diese führte er, wie immer, routiniert durch, nach dem er Herrn Roland Bartonitz, Vizepräsident des Bayerischen Golfverbandes, begrüßt hatte.

    Der Bruttopreis mit 35 Bruttopunkten ging an das Team Naeen Chaudhry und Uwe Czech vom GC Fürth. Der Nettosieg in der Handicapklasse bis 21 ging mit 50 Nettopunkten an John und Kindra Warren (GC Bad Windsheim). Den zweiten Platz belegten Marion Pehl und Falko Elsner, ebenfalls vom GC Bad Windsheim. Der dritte Platz ging an das Gastteam aus Bad Oeynhausen Marcus und Thomas Ludewig (GC Widukind-Land).

    In der Handicapklasse ab 21,1 waren ausschließlich Mitglieder vom GC Bad Windsheim erfolgreich. Platz 1 belegten Mona und Alexander Meinl mit 61 Nettopunkten. Platz 2 mit ebenfalls 61 Nettopunkten belegten Anita und Bernd Suffa und den dritten Platz erspielten sich Irmgard Kornprobst und Dr. Ludger Werning mit 55 Nettopunkten.

    Bei der Wertung Neaest-to-the-Pin gingen die Preise an Marion Pehl (Abschlag 1,10 m neben der Fahne) und Jan Kempf (Abschlag 0,35 m neben der Fahne).

    Wie schon die letzten 10 Jahre so wurden auch in diesem Jahr die Nettopunkte der Sieger in den beiden Klassen zusammen gezählt und in dreifacher Höhe seitens der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte an die Lebenshilfe im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim gespendet. Der Betrag von 975,-- € wurde aufgerundet, so dass Frau Heusinger, 2. Vorsitzende der Lebenshilfe, einen Scheck in Höhe von 1.000,-- € entgegen nehmen konnte.

     

    von links nach rechts: RA Hans Raab, Frau Heusinger, RAin Susanne Fichna

     

    Auch die teilnehmenden Golfer zeigten durch ihre Spendenbereitschaft ihre Verbundenheit zur Lebenshilfe im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Die aufgestellte Spendenbox war mit 1.154,-- € so gut wie noch nie während der letzten 10 Jahre gefüllt, so dass der Lebenshilfe insgesamt 2.154,-- € an Spenden aus diesem Turnier zur Verfügung stehen.

    Nach der Anstrengung klang der Tag mit einem hervorragenden Essen, Getränken und einer wunderschönen Aussicht auf den Golfplatz auf der Clubterrasse aus.

    Die Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte bedankt sich bei allen teilnehmenden Golfern, dem Vizepräsidenten des GC Bad Windsheim, Dr. Peter Hofmann, für die Organisation und die in bewährter Routine durchgeführte Siegerehrung. Unser besonderer Dank gilt Frau Dworschak, Frau Rienecker, Frau Hartmann und Frau Mohr (Clubsekretariat) für die Organisation und Hilfe bei allen anfallenden Problemen. Ferner danken wir der gesamten Vorstandschaft für ihr Engagement während des ganzen Jahres und natürlich den Greenkeepern für ihre geleistete Arbeit. Der Golfplatz Bad Windsheim ist in einem hervorragenden Zustand und dies verdanken wir unserem engagierten Greenkeeperteam.

    Unser Dank gilt auch dem Ehepaar Fellouk und dem Bewirtungsteam, das alle während des Turniers mit einem wunderbaren „Halfway“ und anschließend mit einem reichlichen Abendessen verwöhnt hat.

     

    Naeen Chaudhry und Uwe Czech: Bruttosieger

     

    John und Kindra Warren: Nettosieger Handicapklasse bis 21

     

    Mona und Alexander Meinl: Nettosieger Handicapklasse ab 21,1

    März 2014 - Auftaktveranstaltung "Strampeln in Franken"

    Das Bild vor der Neuen Apotheke mit BU: Herr Dresel vom Karpfenland Aischgrund, Herr Rechtsanwalt Alexander Raab, unser Bgm., Apotheker Herr Helmut Bauhof, AOK—Direktor Herr Manfred Beuke, Herr Rechtsanwalt Sebastian Kern, Frau Erika Raab, Sparkassen-Marketing-Leiterin Frau Manuela Schreibelmayer, Dipl. Designerin Frau Christine Kolb, dahinter Herr Rechtsanwalt Hans Raab, Lebenshilfe-Geschäftsführer Herr Günther Ostertag, Frau Sandra Hammer vom Karpfenland Aischgrund, Herr Schuh und unser Landrat.

    Foto: Helmuth P. Schuh

    Februar 2014

    Großer Trimmradwettbewerb auf der rad14

    zu Gunsten  NN/FN-Aktion FREUDE FÜR ALLE

    Dem Gewinner winkt eine 3-tägige Reise nach Berlin

    Fürth. Bei der diesjährigen rad14 – das ist eine Fahrradmesse, die alle zwei Jahre in der Fürther Stadthalle stattfindet,  gibt es in diesem Jahr als besonderes Highlight einen Trimmradwettbewerb. Beim „Großen Preis“ der Fürther Kanzlei Raab & Kollegen können alle daran teilnehmen, die sich fit dazu fühlen. Ausgerichtet wird die Aktion von „Strampeln-in-Franken“-Benefiz-Organisator Helmuth P. Schuh aus Neustadt. Wer mitmachen will? Es geht ganz einfach! Es muss „nur“ auf einem Trimmrad mit übergroßen Tacho so lange als möglich 25 km/h (Frauen 20 km/h) gestrampelt werden. Und man muss auch nicht umsonst schwitzen; denn für die Erfolgreichsten rentiert es sich ganz besonders; denn es gibt zehn schöne Sachpreise zu gewinnen. Und für den Besten oder die Beste winkt sogar eine 3-tägige Reise nach Berlin für 2 Personen. Diese Fahrt wird vom neuen Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zur Verfügung gestellt. Zusätzlich gibt es Urkunden. Die Startgebühr beträgt 2 Euro und das Besondere daran ist, dass die Kanzlei Raab & Kollegen jedes Startgeld nochmals um 3 Euro aufstockt, sodass die NN/FN--Aktion Freude für alle 5 Euro als Spende erhält. Zusätzlich wird diese Radl-Aktion von der Fürther Sparkasse, der Agentur da kapo, UVEX und der Friedrich-Apotheke unterstützt.

    Foto: Harald Munzinger

    Februar 2014

    Pressebericht Übergabe Spende

    Alle Jahre wieder ……

    Alle Jahre wieder sammeln die Mitarbeiter der Rechtsanwaltskanzlei Raab & Kollegen anlässlich ihrer zentralen Jahresabschlussfeier für einen guten Zweck. Der eingesammelte Betrag wird dann von der Geschäftsleitung auf einen runden Betrag aufgestockt.

    Am 13. Februar war es dann so weit. Eine Delegation der Kanzlei von mehreren Mitarbeitern unter Führung von Herrn Rechtsanwalt Hans Raab, konnte dem Freiwilligen Zentrum Fürth per Scheck einen Betrag von 1.000,00 € als Spende übergeben.

    Das Freiwilligen Zentrum Fürth war von den Mitarbeitern ausgewählt worden, weil es sehr viele Aufgaben im Bereich der Betreuung von Kindern angefangen bis über Hilfen für  Senioren durch freiwillige Helfer übernimmt, die in der heutigen Zeit in unserer Gesellschaft notwendig,  jedoch ohne ehrenamtliches Engagement unbezahlbar sind.

    Die Mitarbeiter des Freiwilligen Zentrums bedankten sich für die Spende, die sie ihrem im letzten Jahr ins Leben gerufenen  Projekt „ Nachbarschaftlicher Besuchsdienst für Senioren“ zukommen lassen wollen. Das Projekt sieht den Besuch, kleine Alltagshilfen sowie diverse Unternehmungen der Freiwilligen mit den Senioren vor. Dies trägt dem Wunsch vieler Senioren  Rechnung möglichst lange in der eigenen Wohnung bleiben zu können. So gehen die freiwilligen Helfer mit den Senioren spazieren, spielen Karten mit ihnen oder lesen vor. Viel Zeit wird hier investiert um die Wünsche der Senioren zu ermitteln und auch die passenden Freiwilligen für ein gutes Miteinander der beiden Personengruppen zu finden. Die Freiwilligen werden vom Freiwilligen Zentrum Fürth mit Rat und Tat begleitet und Fortbildungen angeboten. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, ist das Freiwilligen Zentrum Fürth auf finanzielle Hilfe angewiesen.

    Frau Ute Zimmer, Leitung des Freiwilligen Zentrums, sowie Frau Hella Heidötting, ehrenamtliche Mitarbeiterin, und das ganze anwesende Team sprachen die Bitte aus, für ihre Tätigkeit in der Öffentlichkeit zu werben, weil sie ohne Spendenaufkommen ihrer vielfältigen Tätigkeit überhaupt nicht nachkommen könnten. Alle anwesenden Mitarbeiter der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte, waren tief beeindruckt von dem großen Engagement und den umfangreichen Aufgaben die von dieser Organisation mit viel Einfühlungsvermögen der einzelnen Mitarbeiter und Freiwilligen bewältigt werden.

    Oktober 2013

    Spende an Fahrradwerkstatt der Kinderarche Fürth

    Die diesjährigen E-Bike-Touren kamen der Fahrradwerkstatt der Kinderarche Fürth zugute. Am 29.10.2013 konnten die angeschafften Werkzeuge von den Sponsoren angeschaut werden. Auch über die Arbeit der Fahrradwerkstatt wurde informiert.

    Das Bild zeigt Mitarbeiter und Besucher der Fahrradwerkstatt sowie Sponsoren.
    Seitens der Kanzlei nahmen an dem Termin Frau Erika Raab und Herr Rechtsanwalt Sebastian Kern teil.

    Juli 2013

    Allen Wettermeldungen über das angekündigte Hitzewochenende zum Trotz traf sich am Sonntag, den 28.07.2013, auch ein kleines radsportbegeistertes Team unserer Kanzlei am Marktplatz Neustadt/Aisch, um an der ersten Etappe der dritten Radwanderwoche des Initiators Helmuth P. Schuh teilzunehmen. Mit am Start waren unsere Tabellensachbearbeiter Gudrun Scherer aus dem Büro Emskirchen und Ramona Frick, Büro Fürth, sowie unser „Mann für Alles“ Helmut Christl und RA Sebastian Kern, Büro Neustadt/Aisch. Nach einem liebevoll gestalteten Radlergottesdienst vor der beeindruckenden Kulisse der Weinbergskapelle freuten sich alle Beteiligten auf den „Einkehrschwung“ im gemütlichen Weinberghaus und konnten zu den kurzweiligen Vorträgen der geladenen Ehrengäste eine leckere Brotzeit und den einen oder anderen Schoppen Frankenwein genießen.

    Bei prächtiger Stimmung und getragen von der Gewissheit, Herrn Schuh allein schon mit der Teilnahme an dieser wunderbaren und perfekt organisierten Veranstaltung in seinem langjährigen sozialen Engagement ein wenig unterstützen zu dürfen, war es für Sebastian Kern eine große Freude, im Namen unserer Kanzlei gemeinsam mit der Karpfenprinzessin Katrin I. zum Abschluss des offiziellen Tagesprogramms die aus der prall gefüllten Lostrommel gezogenen Gewinner der ersten Etappe zu küren und Ihnen die wohlverdienten Preise zu überreichen.

    Juli 2013

    900,00 Euro konnte Hans Raab an den Geschäftsführer der Lebenshilfe, Herrn Dipl-Kfm. Günther Ostertag, übergeben.<br>
    Die Nettosieger bis HCP 42,0; Heike und Bernd Zombeck anlässlich der Siegerehrung mit Frau Erika Raab und RAin Susanne Fichna.

    Benefiz-Golfen „Hans im Glück“

    Bad Windsheim – Wieder gut besucht mit 56 Teilnehmern war das am vergangenen Wochenende durchgeführte Turnier „Hans im Glück“, das wie in den vergangenen Jahren von den Rechtsanwälten Raab & Kollegen gesponsert wurde. Der Golfclub hatte zu einen 2-er Scramble eingeladen und der Sponsor hatte sich verpflichtet, zusätzlich zu den gespendeten Preisen eine Spende in Höhe der gespielten Nettopunkte der ersten drei Sieger mal 3 an die Lebenshilfe für Behinderte, Kreisvereinigung Neustadt a.d.Aisch – Bad Windsheim zu übergeben.

    Da die Wetterverhältnisse hervorragend waren, wurden auch sehr gute Ergebnisse gespielt und Hans Raab konnte im Anschluss an die Siegerehrung dem Geschäftsführer der Lebenshilfe, Herrn Dipl. Kfm. Günther Ostertag, einen Scheck in Höhe von 900,00 Euro überreichen. Diese Summe wurde durch weitere Spenden der Golfspieler auf insgesamt  1.468,00 Euro erhöht.

    Bei der Siegerehrung durfte Vizepräsident Peter Hofmann, der von Frau Erika Raab und RAin Susanne Fichna assistiert wurde, den Bruttopreis mit 36 Bruttopunkten an das heimische Team Klaus Seefried und Heinz Schönmetz übergeben.

    Der Nettosieg in der Handicapklasse bis 42,0 ging mit 48 Nettopunkten an Heike und Bernd Zombeck. Den zweiten Platz mit ebenfalls 48 Nettopunkten belegten Dr. Heidemarie Lux und Marin Mehlan, den dritten Platz das Team Vera und Dr. Peter Hofmann mit 47 Nettopunkten, Bad Windsheim. Alle Sieger kamen trotz mehrerer Teilnehmer aus benachbarten Golflcubs dieses Mal vom Golfclub Bad Windsheim. 
    Auch in der Handicapklasse ab 42,1 waren nur Bad Windsheimer Golfspieler erfolgreich. Mit 49 Nettopunkten belegten Manfred Fiedler und Reinhold Meinl den 1. Platz. Der 2. Platz ging ebenfalls mit 49 Nettopunkten an Marion Pehl und Bernd Suffa und den 3. Platz erspielten Karin Weigand und Erika Hieke mit 48 Nettopunkten.

    Die Wertung Nearest-to-the-Pin gewann bei den Damen mit einer Entfernung von 7,80 m auf dem Green zur Fahne Frau Erika Hielke und bei den Herren siegte mit 1,09 m Udo Zill, beide erneut Golfclub Bad Windsheim.

    Juni 2013

    Strampeln in Franken

    Auch in diesem Jahr unterstützt unsere Kanzlei wieder die gemeinnützige Aktion “Strampeln in Franken” unter der Schirmherrschaft des Landrats Walter Schneider.

    Die von Herrn Helmuth P. Schuh organisierte Radwanderwoche von 28. Juli bis 3. August 2013 verbindet sportliche Aktivität mit kulturellen und kulinarischen Genüssen. Daneben finden zahlreiche Rundtouren zu interessanten Zielen in der Region statt. Ferner stehen in diesem Jahr erstmals zwei E-bike-Touren auf dem Programm.

    Das besondere an „Strampeln in Franken“: Die Startgelder der Teilnehmer kommen in vollem Umfang Kindergärten und Horten im Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim zu Gute. Die Aktion hat seit 1999 bereits über 150.000 € für den guten Zweck zusammengetragen.

    Januar 2013

    Übergabe des Schecks<br>
    Herr RA Raab, Frau Raab und Frau Gansauer im Gespräch mit Frau Müller (links)

    Spende an Toy Run – Träume für kranke Kinder Erlangen e. V.

    Die diesjährige Weihnachtsspende konnten wir Ende Januar im Namen aller Mitarbeiter der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte an den ersten Vorstand des Vereins Toy Run – Träume für kranke Kinder Erlangen e. V. überreichen. Als erfahrene leitende Erzieherin am Vereinssitz in der Kinder- und Jugendklinik Erlangen für ihren intensiven Einsatz prädestiniert, brachte uns Marion Müller die engagierte Zielsetzung ihres wunderbaren Vereins näher. Dessen Mitglieder und Förderer setzen sich in verschiedenster Art und Weise seit Jahren sehr liebevoll für die Patienten der Kinder- und Jugendklinik Erlangen sowie deren Familien ein.

    Begründer der schon traditionellen jährlichen Benefizveranstaltung, dem namensgebenden Bikerkorso, war Jay Glasgow, der selbst an einer seltenen Krebserkrankung litt. Zutiefst betroffen von den Schicksalen der Kinder, die er im Laufe seiner Behandlungsaufenthalte in der Klinik kennengelernt hatte, organisierte Jay erstmals im Jahre 1995 den „Toy Run“. Gemeinsam mit etwa 50 Biker-Freunden fuhr er im Konvoi unter donnerndem Motorengetöse und mit Spielzeug und Geldspenden im Gepäck bis zum Vorplatz der Klinik. Der beeindruckende Anblick und die vielen Geschenke zauberten ein Lächeln in die Augen und brachte für diesen kurzen Moment die Sonne in die Herzen der Kinder, die noch den ganzen Nachmittag inmitten der „harten Jungs“ verbrachten. Einen Tag nach dem 6. Toy Run verstarb Jay am 7. Mai 2000 in der Klinik Erlangen.

    Der Verein wurde daraufhin von den Freunden des Toy Run gegründet, um die kranken Kinder und Jugendlichen gemeinsam weiterhin in Jay´s Sinne unterstützen zu können.

    Auch mit unserer Geldspende in Höhe von 1.000,00 € wollen wir in erster Linie sehr gerne ein Signal setzen für die Wertschätzung der selbstlosen und aufopfernden Arbeit solcher Vereine, die sich oft als „unbesungene Helden“ unermüdlich für das Wohl von Kindern und Jugendlichen in unserer Region einsetzen.

    Einige Mitarbeiter unserer Kanzlei haben bereits zugesagt, bei der Organisation der nächsten Benefizveranstaltung vor Ort tatkräftig mitzuhelfen. Näheres zum Verein und seinen zahlreichen Aktionen erfahren Sie auf der Homepage www.toyrun.de.

    Wir freuen uns auf den Toy Run am 4. Mai 2013 in Erlangen!

     

    September 2012

    Wir bilden aus!

    Auch dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen, wieder zur Rechtsanwaltsfachangestellten auszubilden.

    Wir begrüßen unsere drei neuen Auszubildenden in den Standorten Ansbach, Bamberg und Neustadt/Aisch herzlich in unserem Team!

     

    Juli/August 2012

    Wir unterstützen die Benefiz-Aktion "Strampeln in Franken"

    Bereits im vergangenen Jahr hat die Aktion Radwanderwoche "Strampeln in Franken" unter Schirmherrschaft des Landrats Walter Schneider, organisiert von Herrn Helmut P. Schuh, eine stattliche Summe an Spendengeldern für die Kindergärten im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim zusammengebracht.

    Deshalb haben wir uns auch bei der 2. Radwanderwoche "Strampeln in Franken" gerne wieder als Sponsoren beteiligt. Am 29.07.2012 konnten Herr Rechtsanwalt Hans Raab und seine Ehefrau Erika Raab den drei Gewinnern der ersten Etappe in der schönen Kulisse des Neustädter Schlosshofs die Tagespreise übergeben.

     

    Januar 2012

    Übergabe des Wagens an die Kinder durch Herrn und Frau Raab, Frau Gansauer, RAin Fuchs und RAin Lindinger

    Spende an den integrativen Kindergarten Neustadt/Aisch

    Auch zum Weihnachtsfest 2011 haben wir von der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte uns wieder Gedanken gemacht, wem unsere Weihnachtsspende zugute kommen soll.

    Bereits seit mehreren Jahren wird zum Jahresende an Stelle von Geschenken an Geschäftspartner und Kunden der hierfür vorgesehene Betrag von der Kanzleileitung einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Nach diesem Vorbild haben sich erstmals 2011 die Mitarbeiter unserer Kanzlei dazu entschlossen, anstatt der jährlichen Geschenke für die Kanzleileitung den hierfür gesammelten Betrag ebenfalls zu spenden. Der Wunsch der Mitarbeiter war es, den Kleinen unserer Gesellschaft etwas Gutes zu tun.

    So kam es, dass nunmehr Ende Januar dem integrativen Kindergarten der Katholischen Kirche in Neustadt/Aisch für die Gruppe der 2- bis 3-jährigen Kinder ein leichtgängiger Krippenwagen für bis zu 6 Kinder überreicht werden konnte. Die Freude der Kinder über den Wagen war sichtlich groß - sie waren kaum mehr dazu zu bewegen, aus dem Wagen auch wieder auszusteigen!

    Mit diesem Wagen kann nun auch die Gruppe der Kleinsten leichter schöne Ausflüge unternehmen. Wir würden uns freuen, wenn sie mit ihrem Wagen auch an unserem Standtort in Neustadt/Aisch bei ihrem nächsten Ausflug vorbei kommen.

     

    September 2011

    Wir bilden aus!

    Auch dieses Jahr konnten wir wieder zum 01. September eine Auszubildende zur Rechtsanwaltsfachangestellten als neues Mitglied in unserer Kanzlei begrüßen.

    Sie wird sowohl in der Allgemeinkanzlei, der Mahnabteilung als auch in unserer Insolvenzabteilung ausgebildet werden.

    Insgesamt beschäftigen wir aktuell 6 Auszubildende.

     

    August 2011

    Radwanderwoche - Strampeln in Franken

    Die benefizaktion des Organisators Helmuth P. Schuh war ein großer Erfolg. Insgesamt konnte für die Kindergärten und Horte im Landkreis ca. 4.200,00 € an Spendengelder erzielt werden.

    Die Preise für die Abschlussetappe wurden von unserer Kanzlei zur Verfügung gestellt. Herr RA Hans Raab und Frau Erika Raab haben die Preise den Gewinnern persönlich übergeben.

    Artikel des Rathausboten 9/2011

     

    Juli 2011

    Golfturnier "Hans im Glück" 2011 zugunsten der Lebenshilfe NEA

    Seit 2005 richten wir nunmehr jährlich auf der Golfanlage des GC Reichsstadt Bad Windsheim ein Turnier zugunsten der Lebenhilfe im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim aus.

    Die Lebenshilfe fördert behinderte Menschen, insbesondere Menschen mit geistiger Behinderung und setzt sich vor allem für die Integration dieser Menschen in die Gesellschaft ein. Unser Kanzleigründer RA Hans Raab engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Lebenshilfe. Es ist ihm ein Anliegen, deren Ziele darüber hinaus auch finanziell zu unterstützen.

    Das diesjährige Turnier fand am Sonntag, 10.07.2011, statt. Mit 72 Teilnehmern waren erneut alle Abschläge besetzt und es konnte bei angenehmen bis heißen Temperaturen gespielt werden.

    Neben dem Spaß am Golfsport liegt der Hauptzweck des Turniers in der Unterstützung der Lebenshilfe im Landkreis. Von Anfang an spendet unsere Kanzlei einen aus den Spielergebnissen der Teilnehmer errechneten Betrag und rundet diesen für die gute Sache großzügig auf. Selbstverständlich erhöhten auch die Teilnehmer des Turniers die Spendensumme durch ihre Barspenden.

    In diesem Jahr konnte sich so der Vorsitzende der Lebenshilfe, Herr Landtagsabgeordneter Hans Herod, über eine Spende von insgesamt rund 1.400,00 € freuen. Anläßlich der Überreichung bedankte sich Herr Herold bei der Kanzlei, den Verantwortlichen im Golfclub für die hervorragende Ausrichtung, sowie bei den teilnehmenden Golferinnen und Golfern für ihre unermüdliches Engagement für die gute Sache und versicherte, dass wie auch in den vergangenen Jahren die Spende für eine besondere Anschaffung Verwendung finden wird.

     

    Hier finden Sie auch einen Artikel der Windsheimer Zeitung vom 23.07.2011 zu dieser Veranstaltung.

     

    Mai 2011

    Strampeln in Franken

    Auch wir unterstützen die Aktion zu Gunsten der Kindergärten und Horte unter der Schirrmherrschaft des Landrats Walter Schneider.

    Die 1. Radwanderwoche Neustadt an der Aisch vom 31. Juli bis 06. August 2011 wurde von Herrn Helmuth P. Schuh organisiert. Die sieben verschiedenen Etappen sind auch für den Freizeitradler geeignet.

    Unterstützen auch Sie diese wunderbare Aktion zugunsten der Kindergärten und Horte im Landkreis Neustadt an der Aisch.

     

    Januar 2011

    Weihnachtsspende an die Bamberger Tafel

     

    Seit einigen Jahren verschickt unsere Kanzlei zu Weihnachten keine aufwendigen Geschenke mehr an ihre Geschäftspartner, sondern lässt statt dessen den Geldbetrag der gemeinnützigen Organisation „Deutsche Tafel e.V.“ zukommen. Auf diese Weise können auch bedürftige Familien das Weihnachtsfest beruhigter feiern.

     

    Dieses Jahr wurde die Bamberger Tafel, Vinzenzverein Bamberg e.V., bedacht.

     

    September 2010

    Wir bilden aus!

    Nachdem im vergangenen Schuljahr drei unserer Auszubildenden zur Rechstanwaltsfachangestellten erfolgreich ihre Lehrzeit abgeschlossen haben, wurden jetzt zwei neue Auszubildende eingestellt. Sie werden in unseren Standorten Bamberg und Emskirchen/Neustadt ausgebildet. Demzufolge beschäftigen wir derzeit insgesamt 6 Auszubildende in unseren verschiedenen Standorten.

    Juli 2010

    Hans im Glück

    Unser 6. Golfturnier fand am 04.07.2010 wieder im Golfclub Reichsstadt Bad Windsheim statt. 88 Teilnehmer waren am Start.

    Auch dieses Jahr wurde das Turnier wieder zugunsten der Lebenshilfe e.V. ausgetragen. Es wurden dieses Jahr insgesamt 627,00 € erspielt. Diese Spende nahm der Geschäftsführer der Lebenshilfe Herr Günther Ostertag zusammen mit dem Vorstand Herrn Landtagsabgeordneter Hans Herold gener entgegen.

    Wir danken herzlich allen Beteiligten und freuen uns schon auf das nächste Turnier in 2011!

    Artikel aus der HWZ vom 09.07.2010

    Juli 2009

    Hans im Glück

    Bereits zum 5. Mal fand am 05.07.2009 das Golfturnier "Hans im Glück" im Golfclub Reichsstadt Bad Windsheim statt. Bei wunderbar sonnigem Wetter und traumhaften Bedingungen erzielten die über 60 Teilnehmer des Turniers teilweise rekordverdächtige Ergebnisse.

    Auch dieses Jahr wurde das Turnier wieder zugunsten der Lebenshilfe e.V. ausgetragen. Von unserer Kanzlei wurde hierbei eine Grundspende von 300,00 EUR und weitere 340,00 EUR aufgrund der gespielten Nettopunkte der ersten drei Sieger in beiden Handicapklassen in Form eines Schecks überreicht. Darüber hinaus wurden von den Teilnehmern insgesamt 730,00 EUR gespendet.

    Wir danken herzlich allen Beteiligten und freuen uns schon auf das nächste Turnier in 2010!

    Artikel aus der FLZ vom 09.07.2009